Freitag, 06 Oktober 2017 07:11

"Gemeinsam unterwegs!"

Bundesschulen Kalvarienberg: Gemeinsam unterwegs – auch der ORF war dabei!

Stephansdom

 

 

Schon seit vielen Jahren findet an den Bundesschulen Kalvarienberg kurz nach Schulbeginn ein Projekt statt, das es den „neuen“ Klassen ermöglicht, einander von Anfang an besser kennenzulernen. Es nennt sich „gemeinsam unterwegs“ und besteht in einer gemeinsamen Wanderung entlang eines alten Pilgerweges, der vom Stephansplatz zur Kalvarienbergkirche führt. Im Laufe des Tages wird an Gebetshäusern verschiedener Konfessionen Station gemacht, wo die Jugendlichen Gelegenheit erhalten, mehr über die Religionsbekenntnisse ihrer neuen Mitschüler zu erfahren und so das gegenseitige Verständnis auch in diesem Bereich zu fördern. Das angehäufte Wissen können die Teilnehmer in einem kleinen Quiz unter Beweis stellen.

Einen besonderen Anstrich erhielt das Projekt heuer dadurch, dass es von einem Kamerateam des ORF begleitet wurde, das eine Klasse für die Sendung „Orientierung“ filmte und interviewte. Just am Tag der Nationalratswahl, also am 15. Oktober, ist die Ausstrahlung geplant.

Man konnte arabische und kirchenslawische Gesänge hören, verkostete in der evangelischen Kirche H.B. Schweizer Schokolade und wurde andernorts mit einem Bild Martin Luthers an sein 500 jähriges Jubiläum erinnert. Im Stephansdom erfuhr man, dass die große Orgel wegen der Schallgeschwindigkeit immer ein wenig hinterherhinkt und dass in den Katakomben keine Pesttoten liegen. In der evangelischen Kirche geht es um Demokratie und Gleichberechtigung. Muslime werden durch den Verzicht von Schweinefleisch geprüft, leben die fünf Säulen des Islam und Frauen tragen freiwillig das Kopftuch. Bei den Orthodoxen gibt es keine Stühle und keine Musik.

Am Ende spendete das ORF-Team großes Lob an die beteiligten Schülerinnen und Schüler. Für das Interesse, das sie gezeigt hatten, für die interessanten Fragen, die sie gestellt hatten, für die klugen Interviews, die sie gegeben hatten und auch für die tadellose Disziplin. Und das alles an einem Tag, an dem sich der Wettergott –welcher Religion er auch immer angehören sollte – wenige Sympathien unter den tapferen Jugendlichen erwerben konnte.

 

Text & Fotos: Bundesschulen Kalvarienberg

 

Moschee mit ORF

 

humFBjetzt