Hinter dem Begriff HUM-Wien verstecken sich insgesamt 27 Schulstandorte in den Bereichen Wirtschaft, Tourismus, Mode, Soziales und Kunst.

 

Wir haben

  • neun Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe,
  • vier Höhere Lehranstalten für Tourismus,
  • drei Höhere Lehranstalten für Mode,
  • eine Höhere Lehranstalt für Kunst und Gestaltung,
  • neun Fachschulen für wirtschaftliche Berufe,
  • eine Fachschule für wirtschaftliche Berufe für  Hörbeeinträchtigte,
  • drei Hotelfachschulen,
  • drei Fachschulen für Mode,
  • zwei Fachschulen für Sozialberufe,
  • fünf einjährige Wirtschaftsfachschulen,
  • vier Aufbaulehrgänge für wirtschaftliche Berufe,
  • einen Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe für Hörbeeinträchtigte,
  • zwei Aufbaulehrgänge für Tourismus, einen Aufbaulehrgang für Tourismus für Berufstätige,
  • einen Aufbaulehrgang für Mode,
  • ein Kolleg für Mode,
  • ein Kolleg für Kunst und Gestaltung sowie
  • ein Kolleg für Tourismus.
  • eine Gastgewerbefachschule,
  • eine Islamische Fachschule für Soziale Bildung,
  • eine Fachschule für jüdische Sozialberufe,
  • eine Jüdische Mädchenfachschule für Kommunikation und Wirtschaft,
  • drei Schulen für Sozialbetreuungsberufe,
  • eine inklusive fachspezifische Schule für individualisierte Teilausbildungen für Jugendliche mit Ausgrenzungsgefährdung,
  • eine Lehranstalt für systemische Familientherapie für Berufstätige, eine
  • Tierpflegerschule sowie
  • eine Schauspielschule.

Die Vielfalt ist wirklich überwältigend.

Natürlich findet das auch Niederschlag in einer Fülle unterschiedlicher Lehrpläne, insgesamt besuchen derzeit  9.384 Schülerinnen und Schüler eine Humanberufliche Schule in Wien. 

 

Hier noch ein paar weitere Zahlen um das Bild abzurunden: 2014 unterrichteten

  • 1.212 Lehrer/innen (davon 900 Lehrerinnen und 312 Lehrer) an einer Humanberuflichen Schule in Wien.
  • 1.949 Schüler und Schülerinnen haben die Schulen erfolgreich absolviert.
  • 359 Themen wurden für die schriftlichen abschließenden Prüfungen dem Stadtschulrat für Wien zur Genehmigung vorgelegt.
  • 160 Tage lang fanden wienweit Vorprüfungen zu den abschließenden Prüfungen statt und
  • 171 Tage lang wurden mündliche Abschlussprüfungen bzw. mündliche Reife- und Diplomprüfungen abgehalten.