Mittwoch, 15 November 2017 10:58

Changing lives. Opening minds.

Modeschule Siebeneichengasse in Essen, Erasmus +

10 Di Lösung Aufgaben Ö 5

 

Das vierte Projekttreffen fand in Essen, Deutschland, vom 8. bis 14. Oktober 2017 statt. Dieses Projekt stand unter dem Motto: „Nachhaltigkeit in den Firmen – Firmenkultur und Produktion“.

In den Präsentationen der nationalen Gruppen – Deutschland, Rumänien, Ungarn und Österreich – wurden viele verschiedene Firmen vorgestellt, in denen nachhaltig gelebt bzw. produziert wird. Dazu gab es Lesetexte zu bearbeiten, Rätsel und spielerisch Aufgaben zu lösen. Aber auch Kultur und Besichtigungen kamen nicht zu kurz: In Essen besuchten wir den Oberbürgermeister Herr Kolben und den Dom. In der Firma Bäcker Peter durften wir Brot backen, bei Trivago in Düsseldorf wurden wir durch die Büroräume mit wunderbarem Blick auf den Rhein geführt und am Baldeneyesee besuchten wir das Laufkraftwerk, das von Innogy geführt wird. Zudem besichtigten wir die Altstädte von Düsseldorf und Aachen, den Aussichtspunkt Garzweiler, der uns ein Braunkohleabbaugebiet zeigte, und lernten viele Möglichkeiten der Energiegewinnung im Energeticon kennen. Das nächste und letzte Projekttreffen wird im April 2018 wieder in Wien stattfinden. 
Dabei behandeln wir das Thema: Nachhaltigkeit – das gesellschaftliche Handeln.

"Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben."

Changing lives. Opening minds.
Erasmus+ 

 

 

41 Mi Düsseldorf 3

 

 

 

21 Di Bäcker Peter 3

 

 

10 Di Lösung Aufgaben Ö 5

 

 

 

 

Ähnliche Artikel

Mehr in dieser Kategorie: « "Tolle Werbung" Kultur trifft Schule »

 

humFBjetzt